Dienstag, 13. September 2016

Montag, 22. August 2016

Donnerstag, 18. August 2016

Öffnungszeiten und Aktionen zum Stadtfest

Unser Studien- und Gruppenreisenbüro in der Pfarrgasse 1 in der Dresdner Innenstadt hat für Euch zum Stadtfestwochenende jeweils von 10-18Uhr geöffnet.

Einge Aktionen warten auf Euch! Schaut einmal rein ;)

Freitag, 15. Juli 2016

Mein Schiff 5 Impressionen

Heute wird die TUI MEIN SCHIFF 5 in Lübeck getauft. Wir waren vorab an Bord und haben einige Bilder für Euch ;)

Mittwoch, 13. Juli 2016

Israel - das Heilige Land


Anfang Juni hatte ich die Gelegenheit gemeinsam mit der TSS-Touristik Service System GmbH und dem israelischen Fremdenverkehrsamt Teile von Israel zu bereisen.



Nach nur 4 Stunden Flug von Frankfurt mit El Al landeten wir in Tel Aviv, der modernsten Weltstadt im Nahen Osten. Ihre Skyline wird bestimmt von Hochhäusern und Luxushotels entlang des Strandes.

Weiter ging es mit dem Bus nach Tiberias an den See Genezareth. 
Als größter Süßwassersee des Landes gehört das "Galiläische Meer" zu den ganz großen natürlichen Reichtümern Israels.



Der See Genezareth liegt 200 m unter dem Meeresspiegel und ist ca.10 km breit und ca.20 km lang.
Er ist bis zu 50 Meter tief und wird vom Jordan durchflossen.



Die DAN-Jordanquelle im Tel Dan Naturreservat, die Jardenit Jordantaufstelle, der Berg der Seeligpreisungen mit der Tabgha Kapelle, die Brotvermehrungskirche sowie Magdala
standen auf unserem heutigen Tagesplan.
Jordan
Jardenit - Jordantaufstelle
Tabgha Kapelle

Magdala

Über Safed mit Besuch der Altstadt Synagoge, entlang der libanesischen Grenze fuhren wir nach Rosh Hanikra. Die 80 m hohen Kreideklippen und eindrucksvollen Grotten. erreicht man über eine Seilbahn. Auch die Kreuzfahrerfestung von Akko und das Panorama von Haifa stand auf unserer Weiterfahrt nach Jerusalem.



Rosh Hanikra


Kreuzfahrerfestung - Akko


Akko

Bahai-Gärten in Haifa
Haifa

Ein kurzes aber atemberaubendes Panorama bot sich vom Ölberg/Skopusberg über Jerusalem.

Bevor es durch die Wüste Juda, vorbei an Jericho - der tiefstgelegensten Stadt der Welt - nach Massada ging. Die Festung Massada (Weltkulturerbe), liegt im Norden der Wüste Negev und am Südwestende des Toten Meeres.
 
 
 


Sehr beeindruckend war für mich auch unser nächster Stop am Toten Meer. In Ein Bokek hatten wir Zeit zum baden im Toten Meer. Dieser abflusslose See, der 428 m unter dem Meeresspiegel, liegt wird vom Jordan gespeist und sinkt trotzdem jährlich um ca. 1 Meter.

 


Unser vorletzter Tag stand uns komplett für Jerusalem zur Verfügung.
Zionstor 
Das Zionstor ist eines der acht Tore der Jerusalemer Altstadt.
Es eröffnet von Süden den Zugang zum jüdischen Viertel der Altstadt.

Damaskustor
Das Damaskustor ist das größte – und in den Augen vieler Besucher auch schönste – Tor der ummauerten Altstadt von Jerusalem. Es liegt an der Nordseite der Altstadt und führt sowohl in das muslimische als auch in das christliche Viertel.
Grabeskirche - Kirche vom heiligen Grab
Die als Grabeskirche oder Kirche vom heiligen Grab bezeichnete Kirche liegt in der Altstadt Jerusalems und wird von orthodoxen Christen auch als Auferstehungskirche bezeichnet. An dieser Stelle soll Überlieferungen zufolge die Kreuzigung Jesus stattgefunden haben und sich auch dessen Grab befinden. 








Die Klage- oder Westmauer befindet sich in der Altstadt Jerusalems und ist eine
der wichtigsten religiösen Stätten des Judentums.

Den letzten Tag verbrachten wir in Tel Aviv mit einem Jaffa Altstadt Bummel bevor es dann nachmittags wieder nach Deutschland ging.